Schlagwort: Sieg

B-Jugend auf Platz 3 im ersten Jahr

Im ersten Spiel der Saison noch eine 0:40 Packung von den Warriors kassiert, revanchieren wir uns im letzten Spiel der Liga und gewinnen mit 17:12.

Zu Beginn des Spiel stoppte die Defense den Eberswalder Angriff und im ersten Drive unserer Offense erlief QB Moritz die ersten 6 Punkte. Der PAT war nicht gut.

Noch zweimal kam unsere Defense auf den Platz und ließ in Q1 nur zwei Firstdowns der Gegner zu.

Im zweiten Quarter ließen zunächst die Defense-Abteilungen beider Teams kein Raumgewinn zu und jeweils musste gepuntet werden.

Der letzte Drive unserer Offense war dann wieder vielversprechend. Mit starken Läufen kamen wir bis an die 27 Yard Linie heran.

Aus einem misslungenen Snap wird dann dennoch ein erfolgreicher 20 Yard Run unseres QB bis an die 2 Yard Linie. Die Eberswalder verteidigten die 2 Yards aber erfolgreich und so kickte Jeremy den Ball für sichere 3 Punkte durch das Tor,Halbzeitstand 9:0.

Nach der pause versuchten es beide Teams mit der Brechstange, statt zu Punten wurde der 4. Versuch immer öfter ausgespielt. Keiner schaffte es jedoch Punkte zu machen und so ging es in das punktreiche vierte Quarter.

Die ersten Punkte machten, nach einem erneut ausgespielten 4. Versuch und anschließend einem langen Pass die Warriors, TPC war nicht gut (9:6).

Die Antwort darauf brachte Jeremy mit einem Touchdown und TPC gleich im nächsten Drive (17:6).

Aber auch Eberswalde gab nicht auf und schob sich nochmal über das Spielfeld bis in die Red Zone. Nach einem auf Grund einer Strafe nicht gegebenen Touchdown, nahm der Eberswalder Quarterback im nächsten Play das Ei und lief beherzt in die Endzone (17:12). Die TPC war erfolglos und auf Grund der bereits fortgeschrittenen Spielzeit, knieten unsere Jungs nur noch ab und die Revanche war geglückt.

B-Jugendliga Ost 2018 Gruppe B

Pos.MannschaftSNUProzentTD Pkt.TD Pkt.Pkt. Diff.
180012896283
2530120210399
34401122177-55
43501103138-35
5080020312-292

David Heinzinger Head Coach B-Jugend Roster 2018 Coach David nach dem Spiel: „Ich bin stolz und glücklich darüber was die Jungs nicht nur heute, sondern über die gesamte Saison geleistet haben. Mit einer ausgeglichenen Bilanz am Ende der Saison da zu stehen hätte ich mir nicht träumen lassen. Das Team hat eine wahnsinnig gute Entwicklung genommen und sich jedes Yard hat erkämpft. Ich, der Staff, wir alle sind sehr stolz auf die Mannschaft und 2019 machen wir da weiter wo wir dieses Jahr aufgehört haben.

Ich möchte mich noch im Namen des gesamten Teams bei den vielen Eltern, den Teambetreuern und allen Anderen für die super Unterstützung ganz doll bedanken. Ihr habt uns Coaches den Rücken freigehalten und mit zum Erfolg dieses jungen Teams beigetragen. Vielen Dank!“

Clips vom Spiel

Bullets B-Jugend vs Warriors 30.09.2018

Teamfoto Bullets A-Jugend vs Red Cocks 02.09.2018 mit Endstand

Bullets beherrschen die Young Red Cocks

Die A Jugend der Berlin Bullets macht gegen die Red Cocks aus Frankfurt (Oder) in der ersten Halbzeit ordentlich Dampf und lässt in Hälfte zwei nichts mehr anbrennen.

Bullets A-Jugend vs Red Cocks 02.09.2018 Spielszene1 Am vergangenen Sonntag fand das fünfte Saisonspiel auf unserem Homefield statt. Die Bullets starteten druckvoll mit ihrer Offense in das Spiel und konnten auch sehr schnell die ersten Punkte auf`s Board bringen. Den Red Cocks ging das viel zu schnell und schon waren die nächsten Punkte drauf. In der Anfangsphase des Spiels und im weiteren Verlauf dominierten die Bullets sowohl in der Verteidigung als auch im Angriff. Nach dem ersten Viertel stand es bereits 15:0 für die Bullets. Auch im zweiten Viertel konnten die Bullets munter weiterpunkten. Gerade auch die Defense konnte sich wieder mit schönen Aktionen in Szene setzen. Dies war sicherlich zu einem Teil auch der personellen Situation der Frankfurter geschuldet, die früh in der Partie verletzungsbedingt auf ihren Quarterback verzichten mussten. Die Bullets erzielten vor der Halbzeit insgesamt 37 Punkte. Dann startete die Mercy Rule und die Spieluhr lief durch.

Bullets A-Jugend vs Red Cocks 02.09.2018 Spielszene2 In der zweiten Halbzeit verwalteten die Bullets das Ergebnis. Im Gegensatz dazu bäumten sich die Frankfurter noch einmal auf, um zumindest ein paar Punkte zu erzielen. Die Frankfurter Offense schob sich mit ihrem Angriff dann doch noch einmal bis kurz vor die Endzone der Bullets. Aber die Verteidigung hielt am Ende die Null fest und das Spiel war beendet (37:00).

Bullets A-Jugend vs Red Cocks 02.09.2018 Spielszene3 Coach Jochen zum Spiel: „Wir sind sehr gut in das Spielt gestartet und konnten sofort punkten. Ich habe sowohl in der Offense als auch in der Defense viele gute Aktionen von den Spielern gesehen. Wir haben die Frankfurter in der ersten Hälfte klar beherrscht und sogar mit der Defense einige Male Pässe abgefangen und Punkte erzielt. Allerdings haben wir auch einige Punkte liegen gelassen, die durch unnötige Strafen zunichte gemacht wurden. In Halbzeit zwei haben wir es nicht mehr geschafft produktiv zu werden, haben aber zumindest keine Punkte mehr zugelassen. Unser nächstes Spiel wird ein ganz anderes Spiel. Gegen Cottbus treffen wir auf eine Mannschaft, die gegen uns schon einmal deutlich gewonnen hat, als wir mental nicht bereit waren. Um gegen Cottbus zu siegen müssen wir einfach bereit sein, als Team und als Spieler alles zu geben, um uns den bisher wichtigsten Sieg der Saison zu holen. Denn jetzt geht es um den Staffelsieg und die Playoffs zur Meisterschaft. Es bleibt also sehr spannend.“

Scoring:

David: 12 Punkte

Tim: 11 Punkte

Mark: 6 Punkte

Olli: 6 Punkte

Paul: 2 Punkte

nächste Begegnung

Das Spiel gegen die Cottbus Crayfish findet am 09.09.2018 in der Elisabeth-Wolf-Straße 72, 03042 Cottbus statt. Kick-off ist um 15 Uhr und ab 11 Uhr spielt bereits die B-Jugend beider Clubs gegeneinander.

Teamfoto Bullets A-Jugend vs Red Cocks 26.08.2018

Comeback in Hälfte zwei

Die Bullets A-Jugend kann ihr Auswärtsspiel vergangenen Sonntag  gegen die Red Cocks in der zweiten Halbzeit drehen und nach einem 12:0 Rückstand in einen 12:23 Sieg verwandeln.

Ähnlich wie schon im ersten Spiel gegen die Cottbus Crayfish starteten die Bullets nachlässig in das Spiel. Unsere Offense kam nicht in Fahrt und die Defense glänzte mit schlaffen und unkonzentrierten Aktionen. Das lud den Gegner geradezu ein, mit langen Läufen übers Feld zu marschieren. Die Punkte ließen auch nicht lange auf sich warten und vor der Halbzeit gerieten  die Bullets 0:12 in Rückstand.

Nach der Halbzeitpause änderte sich das Bild. Die Mannschaft raufte sich nochmal zusammen , die Defense lief langsam warm und konnte wieder überzeugen. Dagegen gerieten die  Frankfurter nun in die Defensive. Nun begann die Aufholjagd. Die Bullets Defense dominierte und konnte dem Frankfurter Angriff einige Male den Ball abjagen, schickte den QB und RB der Frankfurter mehrfach für Minusyards zu Boden und fing mehrere Pässe ab. Zwei abgefangene Pässe konnten durch Tobias und Oliver direkt in Punkte umgewandelt werden. Einen weiteren Ballverlust der Frankfurter konnte durch Pascal zwar bis in die  Endzone gelaufen werden, wurde aber wegen einer Strafe nicht als Touchdown gewertet. Dennoch konnte unsere Offense Pascals Vorarbeit nutzen. Paul lief mit dem Ball in die Endzone für weitere 6 Punkte. Nach zwei Touchdowns konnte Tim noch zwei Extrapunkte kicken. Damit gingen die Bullets zwischenzeitlich mit 12:20 in Führung. Kurz vor Ende des Spiels erhöhte Tim die Führung durch ein Fieldgoal auf 12:23, was auch letztlich das Ergebnis der Partie wurde.

Coach Jochen zu dem Spiel: „Der Start des Spiels erinnerte mich stark an das erste Spiel auswärts gegen Cottbus. Damals gerieten wir auch sehr schnell in Rückstand, und das Spiel ging klar verloren. Ich denke , dass wichtigste ist, dass die Mannschaft lernen muss, dass kein Spiel für uns ein Selbstläufer ist. Nur weil wir das erste und jetzt das zweite  Spiel gegen Frankfurt noch gerade so gewonnen haben, bedeutet nicht, dass wir wieder gewinnen werden. Den Sieg müssen wir uns immer wieder selbst erarbeiten. Das haben wir dann in der zweiten Halbzeit vor allem mit beherzten Aktionen in der Verteidigung getan. Das Gute an dem letzten Spiel ist, dass wir das Spiel gedreht und dann gewonnen haben. Auch diese Erfahrung muss unsere Mannschaft erst einmal machen. Am kommenden Sonntag ist ja gleich das Rückspiel, in dem es für uns  wieder bei Null losgeht.“

Scoring:

Paul: 1 TD selbst erlaufen

Tobias: 1 Interception-TD für 6 Punkte

Oli: 1 Interception-TD für 6 Punkte

TIM: 2 PAT und 1 FG für insgesamt 5 Punkte