Schlagwort: Erkner

U19 Razorbowl 31.03.2018 alle Teams

2. Platz für unsere A-Jugend

Am Samstag war unsere A-Jugend beim U19 Razorbowl in Erkner zu Gast  und holte sich einen starken 2. Platz im Turnier. Gespielt wurde ein 7on7 Skelly. Dabei wurde auf Kontakt verzichtet, um die technischen Abläufe im Passspiel und in der Passverteidigung zu schulen.

Als kleinstes Team mit gerade mal 12 Spielern traten wir in der Vorrunde gegen die Berlin Bears und Berlin Thunderbirds an. Mit drei Siegen und einem Unentschieden haben wir uns in das Halbfinale gespielt und konnten dort auch den nächsten Gegner, die Spandau Bulldogs, besiegen. Im Finale kam es erneut zum Kräftemessen zwischen den Bullets und den Thunderbirds. Diesmal konnten sich die Thunderbirds gegen uns durchsetzen und sich mit 2:1 Touchdowns den Turniersieg sichern.

Head Coach Jochen Stobernack war insgesamt mit der Leistung seiner Mannschaft zufrieden. „Mit einem kleinen Kader ein solch positives Ergebnis im Bereich Passing gegen höherklassige Gegner zu erzielen stimmt mich zuversichtlich. Das gezielte Training im Passing zeigt erste Erfolge. Daran müssen wir auch in anderen Bereichen weiter anknüpfen. DAs Turnier war eine gute Saisonvorbereitung und hat uns gezeigt, dass wir einen sehr variablen und sportlich athletischen Kern an Spielern haben, welchen wir weiterentwickeln können. Natürlich ist ein richtiges Spiel eine ganz andere Herausforderung, der wir uns erst noch stellen werden.“

Am 14.04.2018 fährt unsere A-Jugend zum Testspiel gegen die Suburbian Foxes nach Radebeul. HC Jochen dazu: „In dieser Begegnung wollen wir die Abläufe in einem Spiel, die Zusammenarbeit von Offense, Defense und Special Teams testen und den Leistungsstand unserer Spieler ermitteln. Für viele neue Spieler im Kader wird dies das erste Spiel unter Realbedingungen sein und es gilt aus den einzelnen Mannschaftsteilen eine Einheit zu formen.“

Am 29.04.2018 startet die A-Jugend dann mit einem Heimspiel gegen die Erkner Razorbacks in den Ligaspielbetrieb. Kick off ist um 11 Uhr auf der Sportanlage Cecilienstraße 80, 12683 Berlin.

Erste Bilder vom Turnier

U19 Razorbowl 31.03.2018

zeigt das Logo der Erkner Razorbacks

Jugend siegt und Männer verlieren in Erkner

Am Sonntag war unser Jugendteam zu Gast bei den Erkner Razorbacks. In einem bis zur letzten Sekunde spannendem Spiel holten wir uns mit 20:19 den 3. Sieg der Saison. Die Punkte brachten für uns #39 Jonas Brauns 6:7, #18 Joel Bohne 12:14 und nochmal #39 Jonas Brauns 19:20 auf das Scoreboard. Das nächste Spiel der regulären Saison unserer Juniors findet am 3. September 2017 gegen die Razorbacks auf dem Homefield statt. Die Weichen Richtung Playoffs sind gestellt.

Jugendoberliga Ost 2017 Gruppe Nord

Pos.MannschaftSNUTD Pkt.TD Pkt.Pkt. Diff.
133019715146
2330123129-6
3240158208-50

Weniger Erfolg hatten dagegen unsere Männer gegen die in dieser Saison noch ungeschlagenen Razorbacks. Zunächst gingen wir im ersten Quarter durch einen Touchdown-Pass auf #99 Florian Goetz mit 00:06 in Führung, welches die Gastgeber rasch zum 06:06 ausglichen. Durch ein Powerplay im 2. Quarter entschieden die Erkneraner bereits zu diesem Zeitpunkt das Spiel für sich (Halbzeitstand 24:06). Die Razorbacks punkteten in der zweiten Spielhälfte nochmals durch Touchdown mit TPC und uns gelang noch ein Safety zum 32:08 Endstand.

Nach 4 von 8 gespielten Begegnungen sieht es in der Tabelle wie folgt  aus:

Landesliga Ost 2017 (Gruppe Mitte)

Pos.MannschaftSNUTD Pkt.TD Pkt.Pkt. Diff.
180024451193
262036290272
344020413767
426094207-113
508021440-419

Bereits kommenden Sonntag, den 2. Juli 2017 fahren unsere Seniors zum Rückspiel gegen die Saints nach Wittenberg.

Viele Fans nutzten die kurze Anreise, um die Teams lautstark zu unterstützen. Ein dickes Dankeschön dafür das ihr so zahlreich erschienen seid und den sintflutartigen Regenfällen getrotzt habt.

We are one Family!

zeigt eine Spielszene aus dem Flagturnier in Frankfurt 2016

Gunslingers auf Platz 4 in Frankfurt/Oder

Nach den letzten beiden Turnieren in Potsdam und Cottbus wollte man an die überzeugenden Leistungen anknüpfen. Nach dem ersten Spiel gegen den Gastgeber, die Frankfurt Red Wings, sah auch alles danach aus. Erstmals in der Saison konnte man die Frankfurter mit 29:28 bezwingen. Aus technischen Gründen gibt es diesmal nur die zweite Halbzeit anzusehen.

Zu Beginn konnte die Bullets Offense jeweils mit dem ersten Spielzug durch Felix punkten. Beide Male war die Two Point Conversion (TPC) im Anschluss erfolgreich. Die Red Wings zogen zwar nach, konnten jedoch eine TPC nicht verwandeln und so stand es zur Halbzeit 16:14 für die Bullets.

Nach der Halbzeit war die Frankfurter Defense wachsamer. Mit einem längerem Drive war es Dominik, der die nächsten 6 Punkte zum 22:14 holte. Die TPC blieb erfolglos. Den nun folgenden Angriff konnte die Bullets Defense nicht stoppen, so dass die Red Wings den Vorsprung auf 22:20 verkürzten. Erneut stand nun die Offense der Bullets auf dem Platz und arbeitete sich Meter für Meter über das Spielfeld. Mit dem letzten Spielzug war es Leon der zum 28:20 punkten konnte. Die Coaches gingen diesmal nur auf einen Zusatzpunkt, welcher erfolgreich zum 29:20 gemacht wurde. Frankfurt holte mit TD+TPC zwar noch das Maximale aus ihrem letzten Angriff heraus, musste sich aber letztendlich mit 29:28 geschlagen geben.

zeigt eine Spielszene aus dem Flagturnier in Frankfurt 2016

Der nächste Gegner des Tages waren die Erkner Razorbacks. Diese traten diesmal mit verstärktem Kader an, da die Saison der B-Jugend-Mannschaft im Tackle-Football beendet war. Konnten die Gunslingers bislang alle Spiele in der laufenden Saison gegen die Razorbacks gewinnen, waren sie sich diesmal ihrer Sache wohl zu sicher. In Hälfte 1 waren die Gunslingers von der Spielstärke des Gegners überrascht. 2 TDs+OPC für den Gegner und nur ein TD durch den Gunslinger Leon zum 14:6 brachten die Bullets in Zugzwang. Beide Defenses hielten diesen Spielstand durch erfolgreiches stoppen der Angriffe bis in die Halbzeit.

In Hälfte 2 waren zunächst die Bullets am Drücker. Mit 2 TDs durch Leon konnte man kurz vor Spielende mit 14:20 in Führung gehen. Durch einen kämpferischen Schlussspurt schafften die Razorbacks mit dem Schlusspfiff den Ausgleich zum 20:20. Der anschließende Zusatzpunkt entschied dann über die knappe Niederlage 21:20 der Bullets. Spannender hätte dieses Spiel nicht sein können und die Enttäuschung war unseren Kids anzusehen.

zeigt eine Spielszene aus dem Flagturnier in Frankfurt 2016

Spiel 3 gegen Potsdam, die später auch dieses Turnier gewinnen sollten, verlief wie zuvor das Spiel gegen Erkner spannend bis zur letzten Sekunde. Die Touchdowns für die Bullets machte alle Dominik zum 6:7, 20:13 und in der Schlusssekunde zum 20:19. Diesmal hatten die Bullets die Chance mit einer TPC das Spiel für sich zu entscheiden. Was den Razorbacks zuvor gelang, blieb unseren Jungs in diesem Spiel verwehrt und die nächste unglückliche Niederlage 20:19 war eingefahren.

Alle Versuche der Coaches die Jungs nochmal für das letzte Spiel gegen die Crayfish aus Cottbus zu motivieren, halfen nicht. Die Konzentration war weg und die Cottbuser gewannen dieses Spiel mit 13:30. Die TDs für die Bullets erzielte Leon.

Die Enttäuschung war groß, hatte man sich nach dem guten Start in das Turnier mehr erhofft. Headcoach David Heinzinger sagte nach dem Spiel: „Die Kids sind gut ins Turnier gestartet, haben aber nach dem ersten Sieg ihr Herz auf dem Platz gelassen. Zu groß war die Freude die Red Wings endlich besiegt zu haben, zu halbherzig wurden die anderen Gegner betrachtet. Das Gesamtkonzept stimmt und das Team kann dies auch erfolgreich umsetzen. Leider gab es heute zu viele individuelle Fehler einzelner Spieler die letztendlich ausschlaggebend für die Niederlagen waren. Wir haben jetzt noch 2 intensive Trainingseinheiten, um uns auf das letzte Turnier auf heimischem Platz vorzubereiten.“

zeigt eine Spielszene aus dem Flagturnier in Frankfurt 2016In den 4 bislang gespielten Turnieren haben die Bullets Gunslingers jeweils zweimal den 3. Platz und 4. Platz belegt.

Bilder vom Spiel auf Flickr.

Am Samstag vor dem Turnier waren einige Gunslingers auf Abwegen unterwegs. 🙂 Bilder vom Seifenkistenspektakel gibt es hier.