Schlagwort: 2019

Berlin Bullets B-Jugend vs Berlin Bears 2

Bullets B-Jugend verliert in Neukölln

Nur sechs Tage blieben den Bullets nach dem harten Spiel gegen die Berlin Rebels sich aufzuraffen und sich neu aufzustellen zum nächsten Spiel. Es ging diesmal nach Neukölln zu den Berlin Bears. Die Jungs waren heiß darauf zu zeigen, dass da mehr geht als im vergangen Spiel.

Mit unerschütterlichem Willen starteten wir in diese Partie mit unserer Defense. Der Start war etwas holprig und so konnten die Bears zwei schnelle First Downs durch ihr starkes Laufspiel erzielen bis sich die Bullets Defense langsam dagegen einstellen konnte. Dann aber gelang es! Probleme bei der Ballübergabe und unser Linebacker Florian Schreiber zur Stelle. Fumble recovert. Die Bullets kommen mit der Offense auf das Spielfeld. Motiviert ging man ans Werk, doch dann: zu hoher Snap, der QB kann sich gerade so noch drauf schmeißen, um Schlimmeres zu verhindern. Zu lang die Distanz, wir kamen nicht vorwärts. Wieder kam die Offense der Bears auf das Feld und schnell machten sie ihren Fehler wieder gut. Durch ein sehr präzises Passspiel schafften sie es innerhalb des ersten Quarters zweimal in die Endzone. Doch nicht nur das, nach jedem Touchdown spielten die Bears aus und erhielten jedesmal zwei Punkte extra. Zum Ende des ersten Quarters stand es dann 16:00.

Im zweiten Quarter versuchten wir standhafter zu sein, doch trotzdem fanden die Bears noch einmal den Weg in unsere Endzone und verwandelten wieder eine „Two Point Convertion“. Unsere Offense hingegen schaffte kaum sich aufzubauen gegen den starken Passrush der Bears. Mit dem Laufspiel kam man nicht voran und im Passspiel war man noch zu unsicher. Entweder hatte der Quarterback zu wenig Zeit oder die Bälle, die teilweise gut ankamen, wurden einfach nicht gefangen. Mit einem Punktestand von 24:00 ging man in die Halbzeit.

Jetzt hieß es analysieren und umstellen, um in der zweiten Hälfte besser da zu stehen und etwas Zählbares auf das Scoreboard zu bringen. Motivierende Worte, noch eine Planbesprechung und kurze Warm Ups und schon sollte es weiter gehen.

In der zweiten Hälfte starteten wir mit unserer Offense, die immer noch mit Unsicherheit zu kämpfen hatte und sich schwer tat diese abzustellen. Die Defense versuchte weiterhin dagegen zu halten, aber zu wenig Erfahrung und ein sehr gutes Tempo der Bears Offensive ließen immer wieder Fehler passieren, sodass man mit einem Punktestand von 32:00 und somit Merci Rule ins vierte Quarter ging.

Die Offense hatte, wenn auch spät, etwas Routine und Ruhe rein bekommen. Ein paar Yards durch den Lauf und auf einmal wurde der Ball auch gefangen. Gerade in den letzten beiden Vierteln zeigte Spieler Noah Leo auf, dass auch über das Passspiel etwas funktionieren konnte. Einige wirklich gut platzierte Pässe konnte Quarterback Dustin Kuchenbäcker an den Mann bringen. Leider brachte es noch nicht das Ergebnis des ersten Scores, aber dennoch zeigten wir auf, dass man doch ein Stück marschieren und Gegenhalten konnte. Noch einmal fanden die Bears die Endzone und wie an diesem Tag schon gewohnt, konnten sie auch die zwei Extrapunkte für sich verbuchen. Somit beendete man das Spiel mit einem 40:00 für die Gastgeber.

Vielen Dank an die Bears für das faire Spiel. Lange Zeit zum Ausruhen bleibt jedoch nicht. Nächstes Wochenende beenden die Bullets eine Serie von drei Auswärtsspielen hintereinander in Cottbus. Nur acht Tage zur Regeneration und zwei Trainingseinheiten, um Fehler auszubessern bleiben, um in Cottbus erfolgreich zu sein.

Berlin Bullets vs Kobras

Defenseschlacht mit einem schlechten Ende für die Männer

Am Samstag war das Männerteam bei den Berlin Kobras zu Gast.

Bei ihrem 1. Saisonspiel ging es darum, das gelernte aus der Offseason anzuwenden und umzusetzen und das gute Gefühl aus dem erfolgreichen Testspiel gegen die Beelitz Blue Eagles mitzunehmen.

Bereits das 1. Quarter wurde durch die Defense bestimmt. So kamen weder der Gastgeber noch die Gäste zu nennenswerten Aktionen. So stand es am Ende des 1. Quarters 0:0.

Auch im 2. Quarter fand die Offense wenig ins Spiel. Viele 4. Versuche mussten gepuntet werden. Bei einem Punt der Bullets nahmen die Kobras den Ball auf und trugen ihn an die gegnerische 11 Yard-Line zurück. Der Drive endete in einem Fieldgoalversuch, der allerdings verschossen wurde.

So ging es 0:0 in die Halbzeitpause.

Nach der Pause kehrten Kobras eindrucksvoll zurück aufs Feld. Durch einen Quaterbackrun erzielten sie die ersten Punkte des Spiels. Der Extrapunkt war gut. So ging es mit 7:0 ins letzte Quater.

Auch das 4. Quarter war, wie schon zuvor, von der Defense dominiert. Durch einen guten Puntreturn der Kobras kam diese bis an die gegnerische Endzone heran und erliefen im nächsten Drive ihren 2. Touchdown.

So endete das Spiel mit einem Sieg für die Berlin Kobras mit 14:0.

Jetzt heißt es dran bleiben und Fokus auf das Spiel gegen Erkner Razorbacks richten.

Erstes Saisonspiel unserer B-Jugend

Am 05.05.19 kamen die Berlin Bullets zum ersten Spiel der Season zu den Berlin Rebels ins Stadion Wilmersdorf. Klarer Favorit waren die Charlottenburger, trotzdem hoffte man auf Seiten der Bullets zumindest stellenweise etwas mithalten zu können.

Pünktlich um 11 Uhr sollte es losgehen und somit trafen sich die Teamcaptains beider Teams zum Cointoss in der Mitte des Feldes. Den Cointoss gewannen die Rebels und wählten die „Second Half Option“, somit kamen die Bullets mit dem Returnteam und danach mit der Offense auf das Feld. Schnell machten die Rebels klar, wer hier Herr im Haus ist und schon nach drei Versuchen waren die Bullets gezwungen zu Punten. Nun kam das erste Mal unsere Defense auf das Feld. Durch einen Absprachefehler passierte es: Ein langer Pass, niemand in der Nähe des Receivers und er war durch. Mit nur einem Spielzug gingen die Rebels in Führung. So gestaltete sich das ganze erste Quarter und die Rebels konnten mit jedem Ballbesitz punkten und führten am Ende des ersten Quarters mit 26:00.

Einen kleinen Lichtblick gab es im zweiten Quarter: Zum ersten Mal in der Partie schafften es die Bullets nicht nach dem dritten Versuch Punten zu müssen. Emil Bogott fing den Ball zum ersten First Down für die Bullets. Leider konnte man nicht anknüpfen und so kam es, dass man sich mit einem Punktestand von 39:00 in die Halbzeit verabschiedete.

Mit dem Wissen, dass die Uhr jetzt durchlaufen würde, steckte man in der Pause die Ziele neu und wollte in der zweiten Halbzeit nochmal angreifen, um zumindest einen Score auf die Tafel zu bringen. Nach der Halbzeit kamen die Rebels mit ihrer Offense auf das Feld und machten klar, dass sie auch noch nicht fertig waren. Sie punkteten schnell wieder und machten weiter Druck mit ihrer Defense auf unseren nun dritten Quarterback. Zu geschwächt waren die Bullets zu diesem Zeitpunkt, um noch wirklich etwas gegen die Gastgeber zu unternehmen, aber aufgeben wollten sie schon gar nicht und so kämpften sie weiter.

Im vierten Quarter gelang es unserer Defense dann ein wenig mehr Druck aufzubauen und so konnte Lukas Birkenfelder einen Fumble für die Bullets erobern und somit das erste Mal die Rebels Offense ohne Punkte vom Platz schicken. Leider konnten wir auch daraus nichts Zählbares machen und mussten uns mit einem Punktestand von 53:00 geschlagen geben.

Nach dem Spiel ist klar woran wir arbeiten müssen, um in den nächsten Spielen besser zu performen. Trotz der hohen Niederlage fanden die Coaches neben der Kritik aufmunternde Worte und hoben den Teamgeist der Jungs hervor. Denn egal wie schwer es war, sie haben bis zum Ende gekämpft und standen füreinander ein.

Wir bedanken uns bei den Berlin Rebels für das faire Spiel und freuen uns auf ein Wiedersehen am 08.09.19, auf unserem Homefield. Für unsere Jungs geht es nächste Woche erstmal nach Neukölln in die Lipschitzallee zu den Berlin Bears.

Erstes Turnier für unsere Bambinis in der Flag Football Liga Berlin Brandenburg Bambini

Am 04.05.2019 waren die Spandau Bulldogs Gastgeber für das erste Saisonturnier.

Nach einem großen Umbruch mit vielen Wechseln von Spieler, reisten unsere Bambinis mit 13 Spielern nach Spandau. Im Turnier Modus jeder gegen jeden, traf man im ersten Spiel auf die Potsdam Royals, dieses Spiel konnte man durch viel Leidenschaft mit 14:18 für sich entscheiden durch Touchdowns von Janis, Richard und JJ.

Im 2. Spiel spielte man gegen Ruppin Tigers. Nach einem harten körperlichen Spiel verlor man dieses mit einem Touchdown 6:14, den einzigen Touchdown erzielte Christoph für die Bambinis

Als drittes traf man auf den späteren Turniersieger Berlin Adler. In einem fairen spannenden Spiel verlor man dies kurz vor Schluss mit 14:19, Touchdowns erzielten Richard und Jannis.

Als letztes spielte man gegen den Gastgeber Spandau Bulldogs, dem noch jungen Team merkte man nach einem langen Turniertag die Müdigkeit an, trotzdem kämpften die Mädchen und Jungen bis zum Schluss und verloren dieses Spiel knapp mit 7:14.

Unterm Strich waren aber die Coaches mit der Leistung des Teams zufrieden und man konnte in jedem Spiel Punkten.

In zwei Wochen sieht es vielleicht anders aus und unsere Bambinis können sich bei ihrem eigenen Heimturnier am 18.05.19 steigern.

Auftaktsieg gegen die Liganeulinge

Am Samstag, den 27.04. bestritt unsere A-Jugend ihr erstes Saisonspiel 2019. Zu Gast war die Spielgemeinschaft der Brandenburg Patriots und der Beelitz Blue Eagles. Von Beginn an dominierte unsere A-Jugend das Geschehen und ließ den Gästen keine Chance. Bereits der 2. Spielzug brachten die ersten Punkte aufs Scoreboard. Tobi fing eine Interception und trug den Ball 23yards zurück in die Endzone. Jeremy erhöhte durch ein PAT den Score auf 7:0. Im 1. Quarter lief die Jugend noch 4 weitere Mal in die gegnerische Endzone, sodass es zu Beginn des 2. Quarters bereits 34:0 stand. Nachdem Quaterback Paul selber den nächsten Touchdown erlaufen hatte, einigten sich beide Teams auf Mercy Rule und die Zeit lief nun durch. Durch Touchdowns von Tim R. und Pascal gingen die Bullets mit 55:0 in die Halbzeitpause.

Auch nach Wiederanpfiff hatten die Gäste unserer Jugend nichts mehr entgegenzusetzen. So war die 2. Hälfte in 24 Minuten beendet und die Bullets A-Jugend gewann ihr 1. Spiel mit 82:0.