Kategorie: Allgemein

Marketing Team 2018 weboptimiert

Verstärkung für unser Marketing Team

Seit letzter Woche hat das Marketing Team Verstärkung bekommen. Die Leitung des Trios übernimmt Julia Lübke und dabei unterstützt wird sie von Sebastian Mikolajewicz und neu mit an Board ist Ralf Seemann.

Julia Lübke Marketing 2018 „Durch mein Engagement möchte ich den Verein mehr als nur als Zuschauer an Spieltagen weiter unterstützen. Die Bullets mussten sich schon immer beweisen, um Unterstützung auch von außerhalb zu bekommen. Dafür möchte ich mich weiter stark machen, damit sich die sportlich starke Präsenz im Bezirk Marzahn-Hellersdorf  am Ende auch auszahlt.“

Für Fragen rund um die Themen Spenden und Sponsoring könnt ihr uns per Mail an marketing@berlin-bullets.de kontaktieren.

Bild: KOOPERATIVE BERLIN/ kooperative-berlin.de

Bullets auf dem Berliner Präventionstag gegen Gewalt

Bild: KOOPERATIVE BERLIN/ kooperative-berlin.de
Bild: KOOPERATIVE BERLIN/ kooperative-berlin.de Quelle: https://www.berlin.de/lb/lkbgg/aktivitaeten/praeventionstage/2018/artikel.719110.php

Vor Kurzem fand der Berliner Präventionstag, der Landeskommission gegen Gewalt, die unter der Senatsverwaltung für Inneres und Sport angesiedelt ist, statt. Das Motto des Tages „Gemeinsam für den Kiez: Sozialraumorientierte Gewalt- und Kriminalitätsprävention“ ließ auch uns Bullets aufhorchen, denn gerade ein Körperkontakt betonter Sport sollte dem Thema der Gewaltprävention offen gegenüber stehen.

Daher war unsere Kinder- und Jugendschutzbeauftragte Isabel im Namen der Berlin Bullets vor Ort und hörte sich im Rahmen des Sportes um. Ziel des Tages ist es sich gegenseitig und untereinander zu vernetzen, auszutauschen und offene Fragen zur Gewaltprävention beantworten zu können sowie Umsetzungsmöglichkeiten dafür zu finden.

Viele in Berlin engagieren sich beim Berliner Präventionstag und wir sind mit dabei. Unser Steckbrief führt direkt zu unserem Homefield.

Den Einstieg machte der „Gallery Walk“, wo sich alle Vereine, Projekte und Gäste beim Mapping kennenlernen konnten. Jeder stellte sich und sein Projekt/ Verein auf einem kleinen Steckbrief vor und hängte ihn an eine Berlinkarte. Auch wir zeigen, wo unser Homefield auf der Karte zu sehen ist.

Anschließend an dieses kleine Kennenlernen ging es in einen Vortrag von Prof. Dr. Talja Blokland zum Thema „Nebeneinander statt gegeneinander – Kiez, Nutzungskonflikte und Sicherheitsempfinden in der Großstadt“. Dabei wurde mehrfach erwähnt welchen entscheidenden Teil Sportvereine durch die Stärkung des Einzelnen und des Teamgefüges zur Gewaltprävention beitragen. Denn Sport wirkt nicht nur entlastend vom Alltagsstress der Kinder und Jugendlichen, sondern fordert sie auch dazu auf sich miteinander auseinanderzusetzen. Es ist also nicht selten, dass so auch Konflikte in Teamsportarten zustande kommen. Entscheidend ist hierbei nicht nur die Kinder und Jugendlichen in ihrem Austausch zu fördern, sondern auch die Trainer*Innen und andere die im Trainingsalltag mithelfen zu schulen, um präventiv und deeskalativ handeln zu können. Gerade da American Football den Körperkontakt fordert, ist es für uns wichtig alle Mitglieder für diese Themen zu sensibilisieren und achtsam dem gegenüber zu sein.

#praevtag18 Allerhand Material zum Mitnehmen, Aufklären und Umsetzen. Bullets machen sich stark gegen Gewalt!

In den darauf folgenden Workshops war es möglich trägerübergreifend über zuvor angesprochene Themen zu disskutieren und die verschiedenen Haltungen zu den brisanten Themen verstehen zu lernen. Wir Bullets haben an der Austauschrunde Präventionsarbeit im Sport mit Helmut Heitmann (GSJ KICK-Projekt Koordination) und Oliver Heide (Landeskommission Berlin gegen Gewalt) teilgenommen. Dabei konnten wir uns wertvolle Umsetzungsmöglichkeiten mitnehmen. Denn das bekannte Motto „Sport als Ventil“ sollte nicht unterschätzt werden. Aber auch umgekehrt, sollte Sport(-vereine) mehr in das Helfer-System im Sozialraum eingebunden werden.

Berlin gegen Gewalt – Auch wir wollen unsere Mitglieder zu dem Thema aufklären und sensibilisieren. – Bullets gegen Gewalt

Allerdings sollten wir alle hierbei darauf achten, dass die öffentliche Erwartungshaltung an das Ehrenamt nicht zu hoch wird. Helfende Hände sind selten, doch man bedenke, dass sie nicht alles leisten können. An diesem Punkt sollten alle mit anpacken gemeinsam den Sport(-verein) zu unterstützen.

Gerade Marzahn-Hellersdorf belegt in den Statistiken der Jugendkriminalität/ -gewalt seit Jahren immer einen der obersten Plätze. So können gerade wir, als Sportverein, der Jugend und den Mitgliedern einen Weg aufzeigen in unserem Kiez einen Platz außerhalb von Gewalt zu finden – ganz getreu unseres Vereinsmottos. We are one Family ! #praevtag18

Swans Initiative meets Bullets ©Martha Dudzinski 1

Swans meets Football

Am vergangenen Freitag konnten wir 12 Frauen der Swans Initiative einen kleinen Einblick in den Football-Sport geben.

Swans Initiative meets Bullets ©Martha Dudzinski 2„Wir haben uns für American Football entschieden, weil wir unsere Teilnehmerinnen dazu ermutigen wollen, angeblich männliche Aktivitäten auszuprobieren.“

American Football ist es dann doch nicht geworden, aber ein sportlich intensiver Flag Football Abend. Mit viel Leidenschaft und Begeisterung für diesen Sport kamen die Teilnehmerinnen trotzdem ganz schön ins schwitzen und Coach Miles merkte nach der Trainingseinheit an: „Soviel Engagement und Energie wünsche ich mir auch bei unserem Senior Flag Team. Die Frauen waren 100% dabei und mit Spaß und Freude bei der Sache.“

Swans Initiative meets Bullets ©Martha Dudzinski 3Swans ist eine ehrenamtliche Initiative, die Seminare für hochqualifizierte junge Frauen mit Zuwanderungsgeschichte und Women of Color organisiert. Engagierte Studentinnen und Absolventinnen erhalten Schulungen zum Berufseinstieg und eine Plattform, um sich auszutauschen. 

Als selbstverständlicher Bestandteil der deutschen Gesellschaft sind hochqualifizierte Frauen mit Zuwanderungsgeschichte und Women of Color auch weiterhin in gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Machtpositionen branchenübergreifend unterrepräsentiert. SWANS will diese jungen Frauen dabei unterstützen, ihrer Kompetenz und Qualifikation entsprechend in den Beruf einzusteigen.

Wir freuen uns das wir mit unserem sportlichen Angebot zu einem gelungenen  Swans Seminar beitragen konnten. Jederzeit gerne wieder.

Swans Initiative meets Bullets ©Martha Dudzinski 4

grünes Ausrufezeichen

Informationen aus der Abteilungsleitung

Nachfolgende Mitteilung von Mitgliedern der Abteilungsleitung möchten wir euch zur Kenntnis geben.

Liebe Bulletsmitglieder,

wie viele von euch wissen oder auch schon mitbekommen haben, wollten Jens und ich zum Ende der Saison aufgrund privater und persönlicher Gründe unseren Rücktritt aus der Abteilungsleitung bekannt geben. Nach etlichen Gesprächen und den Vorkommnissen in den letzten Wochen haben wir unsere Entscheidung aber noch einmal überdacht und werden den Rücktritt nicht vollziehen. Allerdings wird die Zukunft für uns nicht leicht mit der doppelten Belastung von Familie und Abteilungsleitung der Berlin Bullets. Aber durch zugesprochene Hilfe von Eltern und weiteren Mitgliedern werden wir unsere Arbeit weiterführen nach bestem Wissen und Gewissen. Unser großes Ziel ist es, alle Positionen im Beirat zu besetzen und somit die Arbeit auf mehr Schultern aufzuteilen. Dafür gab es schon einige Gespräche mit potentiellen Kandidaten und wir wollen euch mitteilen dass wir die erste Position, den Sport- und Teammanger im Flag Football mit Sebastian Haarhausen besetzen konnten.   

Wer die Abteilungsleitung im Beirat unterstützen möchte, findet im Anhang die Stellenausschreibung. Falls Fragen dazu bestehen, könnt ihr uns jeder Zeit ansprechen. 

Natürlich ist auch jede Hilfe und Mitarbeit außerhalb des Beirats gerne willkommen.

Vielen Dank für euer Verständnis. 

Jens und Jule

Sport- und Teammanager Tackle Football

Fan- und Eventmanager